Mittwoch, 1. Juni 2011

Vermögensaufbau Teil 2 -- Risikoanlagen

Hallo Liebe Leser,

heute mal wieder ein Beitrag zum Thema Vermögensaufbau. In Xing werde ich gerne von anderen "Vermögensberatern" und ähnlichem angeschrieben, welche mich dann fragen wie ich mit guten Gewissen noch Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen verkaufen kann. Die Antwort ist ganz einfach. Es gibt nichts besseres am deutschen Markt. Eine direkte Fondsanlage, Venture Capital oder Private Equity Anlagen sind meiner Meinung nach für den Endverbraucher als Altersvorsorge oder Kapitalaufbau ungeeignet. Sie sind Risiko bzw. Hochrisikoanlagen. Das bedeutet, der Totalverlust ist in jedem Fall möglich. Solche Papiere haben in den Händen eines "normalen" Anlegers nichts verloren, denn er wird sie nicht verstehen. Wen die Geldgier dazu bringt nach den 15-25 % Rendite zu streben, der sollte sich fragen:
Verstehe ich überhaupt was ich da mache?
Nur wenn die Antwort ja ist. Dann sollte da investiert werden. Für alle anderen gilt:
Finger Weg von Geschäften, die ich nicht verstehe!

Liebe Grüsse

Daira Bär

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen