Dienstag, 21. Juni 2011

Versicherungen, das unsolide Geschäft?

Hallo liebe Leser,

kein Mensch will was mit Versicherungen zu tun haben und nach den neusten Skandalen um die Hamburg-Mannheimer denken bestimmt auch viele, dass Versicherungen alles andere als seriös sind. Aber weit gefehlt, wie folgender Bericht über die Versicherer und Griechenland zeigen. Die deutschen Versicherer ziehen sich aus den riskanten Geschäften zurück. Interessanterweise dann auch aus den Staatsanleihen von "Pleite-Staaten". Ich finde es einen richtigen Weg, denn welcher Anleger möchte schon, dass sein Geld in ausländischen Staatsanleihen verbrannt wird? Ich nicht und ich bin selber Kunde bei mehreren Versicherungen. Interessant daran finde ich allerdings, dass hier bereits Solvency II als Maßtab angelegt wurde. Denn diese Richtlinie greift erst 2013. Aber

wer seiner Zeit voraus ist, wird selten von ihr überrollt.


In diesem Sinne

Ihre Daira Bär

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen