Mittwoch, 20. Juli 2011

Meine Rentenansprüche - oder ist mein Bruttogehalt der einzige Weg?

Hallo liebe Arbeitnehmer(natürlich begrüße ich auch alle anderen Leser),

was halten Sie eigentlich von garantierten Rentenansprüchen? Also ich eine Menge, denn ich möchte wissen, was ich im Alter habe. Das Problem mit der Garantie ist aber, dass Sie immer Rendite kostet. Schauen Sie sich doch mal die staatliche Rente an. Die ist garantiert. Aber in welcher Höhe? Nun die Ursache dafür liegt im Generationenvertrag. Aber darauf werde ich in einem anderen Beitrag eingehen. Was ich Ihnen hier aufzeigen wollte, sind andere Wege um an einen garantierten Rentenanspruch zu kommen. Was halten Sie zum Beispiel von diesem Modell: Ihr Chef zahlt Ihre Rentenbeiträge von Ihrem Brutto direkt an den Rententräger ein. Sie haben damit nichts zu tun. Sie sehen den Posten einfach nur auf Ihrer Abrechnung. Diese Produkte heißen betriebliche Alters Versorgung. Und jeder Arbeitgeber muss Ihnen die Möglichkeit dazu geben. Und wenn Sie den Arbeitgeber wechseln, können Sie diese bAV auch mitnehmen.

Und nun für alle Arbeitgeber, welchen Vorteil hat eine bAV für Euch? Nun, zum einen ihr reduziert die Lohnkosten, da das zu versteuernde Einkommen schrumpft. Zum anderen verhindert Ihr den Facharbeitermangel, in dem Ihr ganz einfach etwas zur bAV dazu gebt und so Eure Mitarbeiter motiviert, sich für Euch dann doch mal den A..... auf zu reißen. Na, klingt das interessant? Dann schlage ich vor, wir reden mal darüber!

Liebe Grüsse

Daira Bär

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen