Dienstag, 17. Januar 2012

Sei jung und spare...

Hallo liebe Leser.

ich habe mir heute mal wieder das Thema Versicherungen vorgenommen. Insbesondere junge Leute und Versicherungen. Ich finde das Thema absolut wichtig, denn gerade für diese Altersgruppen bieten viele Versicherer derzeit besonders günstige Tarife an. Aber nicht nur der Aspekt macht das Thema wichtig, viel wichtiger finde ich das anscheinend die Wertigkeit nach Nutzen für die jungen  Leute teilweise nicht klar erkennbar ist. Zum Beispiel taucht die Hausratversicherung erst an dritter Stelle auf. Dabei ist sie nach der Privaten Haftpflichtversicherung die wichtigste Versicherung um mein Eigentum zu schützen. Erst dann kommt die Berufsunfähigkeitsversicherung.
Ebenso wichtig sind meiner Meinung nach die Vermögenswirksamen Leistungen. Denn hier bekommt der Arbeitnehmer einen Spartopf, aus dem er jederzeit vorhandenes Kapital entnehmen kann. Bei uns gibt es ein klares Ranking, was die Wichtigkeit von Versicherungen betrifft.
  1. Private Haftpflichtversicherung
  2. Hausratversicherung
  3. Vermögenswirksame Leistungen (da hier ein Teil vom Arbeitgeber übernommen wird)
  4. Berufsunfähigkeitsversicherung 
  5. fondsgebundene Riester-Rente (da ich mir diese Beiträge auch dann noch leisten können muss, wenn ich berufsunfähig bin.)
Autoversicherung oder Gebäudeversicherung sind meiner Meinung nachrangig zu behandeln, da diese das entsprechende Eigentum vorausetzen. Eine Unfallversicherung ist keineswegs eine absolut notwendige Versicherung, ähnlich wie die Rechtsschutzversicherung ist sie eine Form der Versicherung, welche ich gerne als "Luxusversicherung" bezeichne. D.h. ich brauche sie nur dann, wenn ich ein besonderes Sicherheitsdenken habe und sie mir auch wirklich leisten kann.

Liebe Grüsse

Daira Bär

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen