Mittwoch, 20. Februar 2013

Augen auf beim Grundstückskauf!

Ein großer Artikel im Handelsblatt vom vergangenen Wochenende hat mich wieder mal inspiriert auf die Steuerersparnis beim Hausbau hinzuweisen:


Haus und Grundstück getrennt zu kaufen macht steuerlich Sinn!
Die meisten Länder haben die Grunderwerbssteuer schon von 3,5 % auf 5 % angehoben. Beim Käufer geht die Steuererhöhung richtig ins Geld. Für ein 250.000,- Euro teures Haus zahlt er 12.500,- Euro Grunderwerbsteuer. Ärgerlich.

Bei unseren Beratungen teilen wir unseren Kunden mit, dass beim Kauf eines unbebautes Stück Landes, ohne Baubindung, nur darauf Grunderwerbsteuer anfällt. Voraussetzung ist jedoch, dass Grundstückskauf und Bau zeitlich getrennt und mit unterschiedlichen Vertragspartnern abwickelt werden.

Es gilt also: Augen auf beim Grundstückskauf!

Mit besten Grüßen aus Bad Bramstedt

Ihre Daira Bär

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen