Mittwoch, 26. November 2014

Was muss ich beachten, wenn ich bauen will?

Hallo Liebe Leser,

heute mal wieder ein Beitrag zum Thema Neubau. Heute soll es um die Fallen beim Neubau gehen, denn auch die gibt es. Allerdings werden wir Ihnen auch gleich Tipps mitgeben, wie Sie diese Fallen vermeiden.

Falle 1: Schönrechnen !

Viele lassen sich mittels sogenannter "Eigenleistung", ihre Wunschimmobilie schönrechnen. Ziel ist es, sich die Kosten niedrig zu rechnen. Doch Vorsicht das funktioniert nicht, denn das Material brauchen Sie ja so oder so. Also nichts schönrechnen, sonderen realistisch bleiben! Viele vergessen dann die notwendigen
Bauversicherungen und denken, die übernimmt ja der Bauunternehmer. Irrtum, als Bauherr sind Sie in der Verantwortung Bauleistungsversicherung, Feuerrohbauversicherung (spätere Wohngebäudeversicherung) und die Bauherrnhaftpflichtversicherung müssen Sie als Bauherr nachweisen. Selbstverständlich sind diese Sachverhalte alle Bestandteil unserer ausführlichen Beratungen. 

Falle 2:  Schönrechnen II !

Sich die monatlichen Kosten selber schön zu rechnen. Die Kosten für ein Haus beinhalten Abtrag, Heizkosten, Strom, Wasserverbrauch, Müllgebühren, Grundsteuer und die verbundene Gebäudeversicherung. Diese Kosten müssen berücksichtigt werden. Die Kosten für die Verbundene Gebäudeversicherung erfahren Sie bei uns, wenn Ihr Haus fertig geplant ist. Die genauen Kosten für ihren Abtrag erfahren Sie durch unsere Finanzierungspartner.
Die Kosten für die Grundsteuer erfahren Sie bei ihrer Gemeinde.

Falle 3: Keine Absicherung mit einplanen!

Was tun, wenn ein Partner verstirbt, oder einer von beiden nicht mehr arbeiten kann? Ist das gemeinsam geplante Haus dann noch zu halten? Gerade dann, wenn aufgrund der Familienplanung später nur noch eine Person das Geld verdient, sollte
diese eine Person im Falle der Erwerbsunfähigkeit und auch im Todesfall mittels einer Restschuldversicherung und einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung abgesichert werden. Hierzu beraten wir Sie sehr gerne.


Falle 4: Kosten der Instandhaltung mit einplanen!

Klar, Sie bauen ein neues Haus und in den nächsten 5 Jahren sollte auch nichts auf Sie zukommen, kein neues Dach, keine neue Heizung etc. Aber was ist danach? Haben Sie schon an die Zeit danach gedacht? Wir
empfehlen diesebezüglich immer die Vermögenswirksamen Leistungen zu verwenden, denn diese bringen bereits nach dem 2. Jahr die Möglichkeit zusätzliche Kosten für das Haus ab zu federn. Wir nennen dieses Produkt gerne den "Krankenschein fürs Haus". Sehr gerne beraten wir Sie auch dazu.



Ganz schön viel zu bedenken? Ja, aber als Ihre Projektentwickler sind wir natürlich für Sie da. Mit uns ist der Weg in Ihr Traumhaus sicher!
Mit unserem Bauunternehmer haben wir auch einen starken Partner welcher mit uns auf Ihrer Seite steht und dafür sorgt, dass Ihr Traumhaus Wirklichkeit wird. Der Weg dahin kann sehr einfach sein, denn dafür haben wir unseren Fahrplan, mit dem wir alles mit Ihnen zusammen Punkt für Punkt abarbeiten.

 






Weitere Fragen beantworte ich Ihnen sehr gerne in einem persönlichem Beratungsgespräch.



Liebe Grüsse

Ihre

Daira Bär

















Daira Bär

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen